Aus den Bereichen Bildende Kunst und Tanzperformance kommend, bringen wir, Hoernemann&Walbrodt von CommunityArtWorks künstlerische Prozesse und Arbeiten in gesellschaftliche Kontexte, setzen partizipative Formate um und öffnen neue Räume für Kreativität.

Unsere Arbeit beschreibt einen dynamischen Raum, der sich zwischen kunstgewohnten und kunstfernen Zusammenhängen oder Anlässen bewegt.

Mit Installationen und Performances erforschen wir z. B. im öffentlichen Raum neue Möglichkeiten von Ko-Kreation, bringen künstlerische Interventionen in Systeme ein, kollaborieren u.a. mit Wissenschaft über das Nutzen und die Relevanz von Kunst und stellen Forschungsräume für transdisziplinären künstlerischen Austausch zur Verfügung.  

Wir sind für ein erweitertes Kunstverständnis, das Kunst nicht nur vorrangig als Werk, Ausstellung oder Aufführung beschreibt, sondern vielmehr als einen   Gestaltungs,- und impulsgebenden Verbindungsprozess, der sich in allen Bereichen der Gesellschaft verlebendigen und verorten kann.  

 irrational                                                verantwortlich                                                           einzigartig