künstlerische Interventionen in Schulen

vom Lehrenden zum Kokreierenden

Inklusion als nicht-beendbaren Prozess verstehen

Raum schaffen, um Inklusion weiterzuentwickeln

unbestimmten Raum ermöglichen

 

 

Wie kann die Idee der Inklusion umgesetzt werden?

 

Alt:  Integration von definierten Problem- oder Randgruppen oder exklusive Aufnahme von Marginalisierten.

 

Neu: Mit dem künstlerische Ansatz gehen wir von der Einzigartigkeit des Menschen aus (nicht von der Besonderheit). Daraus lassen sich unendlich viele Formen des Lernens und des Lehrens entwickeln.

 

"Die EinzigART ist eine Realität."