The Lost Property Office for intended ARTiculation

 

is an ongoing interactive installation during the international festival of contemporary dance and contact improvisation (CMC) in Göttingen, Germany  in July 2019. What do I miss or what do I find in the context of Contact Improvisation? How do we want or should relate and where can we share our articulation? What is said or not-said and what is lost on the way? Everyone involved in the festival is heartly invited to come to the office, hand in his or her articulation, look for lost thoughts or ideas and cocreate small artistic receipts. The continuously changing compilation will be visible and can be used as an inspiring pile of articulated material at the end of the festival.  

Gemeinsam mit Prof. Dr. Harald Heinrichs vom Institut für Nachhaltigkeitssteuerung an der Leuphana, Lüneburg, machen wir uns 2020 auf den Weg zur Erforschung der künstlerisch-wissenschaftlichen Politikberatung. Dazu werden wir parallel und meandernd an einem Nachhaltigkeitsthema arbeiten.

Gemeinsam mit dem Wuppertal Institut entwickeln wir das Zusammenwirken von Kunst und Wissenschaft, z.B. in Form eines Ämtertausches (Präsident WI und Opernintendant) oder 2020 im Atelier Zukunftskunst.

Wir sind Gründungsmitglied der "Deutschen Gesellschaft für künstlerische Forschung" die seit dem 28.09.2018 existiert.

 

Unsere Themenfelder sind die künstlerische Forschung an kunstfernen Orten und in Konflikten.

Wechsel/Wirkung

 

Wir ko-konzipieren und begleiten, gemeinsam mit Dr. Christian Grüny, das Projekt Wechsel/Wirkung. Darin tauschen der Präsident des Wuppertal Institutes, Prof. Dr. Uwe Schneidewind, und der Intendant der Oper Wuppertal, Berthold Schneider, für drei Wochen ihre Büros, Aufgaben und Ämter.  MEHR

"Nicht die Kunst reflektiert......sondern durch das Handlungsforschen der Künstler*innen entsteht Reflexion im Raum."

 

 Wir waren zu den Bergischen Klimagesprächen 2018 des Wuppertal Institutes eingeladen: 

Arbeit in Widersprüchen - Bericht

ePaper
Teilen:

 

Symposium: "Arbeit in Widersprüchen" Open Brief und Incidental Person Revisited, Berlin 2015.

Ausgerichtet von der Universität Zürich

 

Interventionen auf der Internationalen

Tanzmesse 2014, Düsseldorf

 

 

Weiterentwicklung des Formats kitchendance

 

Forschungsvorhaben Inklusive Bildung

mit der Gesellschaft für Internationale

Zusammenarbeit (GIZ), Berlin

 

Forschungsreise in den Libanon

 

 

Intervention im Kulturzentrum Brotfabrik, Bonn

 

interaktives Ausstellungsprojekt  

 

breaking fresh ground, 2014-2016 Köln und Wuppertal