2016

  • Dezember: Weihnachtsmarkt Vilich-Müldorf Bonn, Installation und soziale Skulptur ARRIVAL*ANKUNFTSKÜCHE -gemeinsam ankommen ein QuARTiersprojekt- eine dörflich-gesellschaftliche Geste der Verständigung und Beheimatung
  • November: Einladung von Feeding the Insatiable, the creative summit Dartington Hall, GB mit the office for the use of Mistakes and Coincidances
  • Sommer: IdeenFachwerk, ein Kooperationsprojekt mit den ZUKUNFTSPIONIEREN zur Generierung von kreativen Ideen  
  • Juli- Dezember: Ausstellung in Düsseldorf: Landkarten beleben; die immerwährende Unternehmung, kartographiertes Leben lebendig werden zu lassen  
  • August und Dezember: der dritte Turmbegleiteter Entwicklungsprozess und Impulse zu Nicht-Schulischem an der integrierten Gesamtschule Bonn-Beuel
  • 10. Juli: das Büro für die Nutzung von Fehlern und Zufällen, Installation bei Kunstrausch Nr.9 in Schladern Halle Kabelmetal  

 

 2015

  • 18. und 19.November: Aufführungen mit theater monteure: hier bin ich, interaktive Performances in drei Schulklassen, Gesamtschule Windeck
  • 11.- 18. November: Forschungsvorhaben: Inklusive Bildung im Kontext Flucht der GIZ, Aufenthalt/Recherche in Beirut, Libanon  
  • 6. und 7. November: Vorstellung unserer Projekte beim Symposium: "Context is half the work" (Austellung der Artistic Placements Group, APG) im Kunstraum Bethanien, Berlin 
  • 21. September: künstlerische Begleitung der Auftaktveranstaltung der Akademie für internationale Zusammenarbeit, Bonn
  • 4. September: das Büro für die Nutzung von Fehlern und Zufällen,     Installation in Bonn beim jährlichen JACKPOT, 24 h bundesweite Kultur-und Kreativwirtschaft
  • August: Urbanes Lernen, Workshop im Rahmen der SummerSchool der Ruhr Universität Bochum und der Zukunfts Akademie NRW
  • Juni: Kooperationsprojekt mit INCENDO - Verändern durch Erleben
  • 27. und 28. Mai: künstlerische Interventionen beim Working Seminar "Frontiers in Leading Change" der GIZ und WorldBankGroup, Repräsentanz GIZ, Berlin
  • 14. - 18. Mai: breaking fresh ground, mehrtägiges Retreat und Rechercheprojekt: Interaktionsfeld und Raum für Handlungsforschen mit KünstlerInnen und praktizierenden Akteuren der sozialen Skulptur
  • 5. Mai: Warum Kunst, Warum Kinder, Warum Ich? Workshop im Rahmen von Quattro Stationi, Interventionen im öffentlichen Raum, Hannover
  • Januar-Juni: URBARn-macheN, Kunstprojekt Inklusion1/UmSiedlung mit der Freinet Schule Köln, im Rahmen von ChanceTanz, Kooperationsprojekt mit Barnes Crossing, Freiraum für TanzPerformanceKunst und Alte Feuerwache, Performance-Parcour am 18. Juni 
  • März-Juni: Kultur=Inklusion, CommunityArtWorks begleitet, interveniert, initiiert und gestaltet Prozesse und Interaktionen in der IGS Bonn-Beuel im Kontext Inklusion
  • Februar: Artikel über das Atelier im Unternehmen  im Blog "Kreativität und Wirtschaft"  des Unternehmermagazin "Impulse"  von Antje Hinz 
  • 16. und 17. März: künstlerische Mitgestaltung der Veranstaltung der GIZ und des BMZ  "Forschung wirkt!"- Präsentation der Forschungsergebnisse Forsch-ungsvorhabens zu inklusiver Bildung, Open Space, Filmsaal des BMZ, Bonn 
  • ab März: Konzeptionsvorbereitungen für Arrrival Kitchen, Installationen im öffentlichen Raum,Gemeinschaftsprozessanregung, Performancereihe im Kontext Stadtteilentwicklung und genossenschaftlichem Wohnen in Zusammenarbeit mit der Amaryllis eG, BN-Vilich-Müldorf 

 

 2014

  • Dezember: Weiterentwicklung der ARToolbox, künstlerische Interventionen als Reflektions- und Inspirationsimpulse in Bezug auf das Programm „Leadership for Global Responsibility“ der GIZ, Bonn
  • 05. November: Qnst und Arbeit, Intervention und Kunstaktion auf der Jahrestagung des Instituts für Sozialorganik: Von der Leistung zur Schöpfung-wie wollen wir in Zukunft leben und arbeiten?...zu einem neuen Verständnis von Nachhaltigkeit, Alanus Hochschule für Kunst und Gesellschaft, Institut für Sozialorganik, Bonn-Alfter 
  • Oktober: Veröffentlichung in infodienst Nr.113- das Magazin für kulturelle Bildung, Artikel über das temporäre Performance Sekretariat  
  • 19. Oktober: das Büro für die Nutzung von Fehlern und Zufällen beim Bücherschrankfest Vilich-Müldorf
  • 3.-4. Oktober: die T.A.N.Z. e.G., künstlerische Interventionen in Organisationen, Lecture auf der Jahrestagung der Gesellschaft für Tanzforschung: Tanz Raum Urbanität, Berlin 
  • 02. Oktober: Nichtbeteiligung Unmöglich, eine künstlerische Intervention, Gestaltung der Auftaktveranstaltung des Offenen Forums der Alanus Hochschule (Institut für Kunstwissenschaft) und der Montag Stiftung: Zuschauen? Mitmachen! Gesellschaftliche Teilhabe durch Kunst, Bonn- Alfter 
  • 29. September: CommunityArtWorks stellt sich bei der 14. Bonner Ideenbörse der IHK Bonn/Rhein-Sieg und podium49 vor 
  • 10.-12. September: das Büro für die Nutzung von Fehlern und Zufällen, Interventionen auf dem Symposium: Inclusion-Rethinking Education for All, 2014 Meeting of the International Working Group on Education, IWGE und GIZ (Forschungsvorhaben Inklusive Bildung), Repräsentanz der GIZ,Berlin
  • 28.-30. August: das Büro für die Nutzung von Fehlern und Zufällen  "dokumentiert" auf der internationalen Tanzmesse, Düsseldorf 
  • 3. Jul: CommunityArtWorks wird auf dem 2. Ideenmarkt der IHK Bonn/Rhein-Sieg prämiert, Hennef
  • 17. Juni: das Büro für die Nutzung von Fehlern und Zufällen Interventionen beim Workshop: Leadership in internationalen Forschungskooperationen für nachhaltige Entwicklung, GIZ und Uni Bonn
  • 19.-23. Mai: breaking fresh ground, CAW lädt ein zu einem fünftägigen Retreat und Rechercheprojekt: Interaktionsfeld und Raum für Handlungsforschen mit KünstlerInnen und praktizierenden Akteuren der sozialen Skulptur, bei Barnes Crossing - Freiraum für TanzPerformanceKunst, Köln 
  • 15. Mai: das temporäre Performance Sekretariat oder Wie ich ich sein kann, Jugendkunstprojekte im Rahmen von den urBANen Tanzlandschaften/ ChanceTanz, landesbuero nrw, Köln 
  • seit Januar 2014: KitchenDance, einmal im Monat, Samstags 18-20h, Aktivierung von Gemeinschaft durch AlltagsTanz in Küchen, Mehrgenerationenwohnprojekt Amaryllis, Bonn