Handeln

als

Forschen

als

Handeln

als

Nicht- Wissen.

Wir handeln im Forschen und forschen im Handeln. Untersuchen, erkunden, praktizieren, recherchieren, ermitteln, handeln. Was linear klingt ist ein verwobenes, dynamisches Etwas. Die kurz- oder langphasigen Anwendungs-Reflektions-Zyklen im Tun sind sehr wirkungsvoll und gedeihlich. Es entsteht eine erweiterte Wahrnehmung mit neuem Verständnis von Prozessen und Situationen mit unerwarteten Konklusionen.

Und genau das bringt uns und die Beteiligten in ihrer Entwicklung weiter.   

 

Wir begleiten Einzelne, Teams, Unternehmen, Organisationen und Institutionen in Phasen der Reflektion und bei der Entwicklung von Kommunikationsprozessen - kunstbasiert.